St. Franziskus-Hospital

Hämatologie und Onkologie

 

Gemeinsam gegen Krebs

Einen weiteren Schwerpunkt der Klinik für Innere Medizin am St. Franziskus-Hospital stellt die Behandlung von Blut- und Tumorerkrankungen dar. Hier werden alle hämatoonkologischen Erkrankungen mit Ausnahme von akuten Leukämien sowohl im Rahmen von kurativen als auch palliativen Therapiekonzepten behandelt. Dabei bestehen umfangreiche Erfahrungen mit verschiedenen medikamentösen Therapieverfahren wie zytostatischer Chemotherapie, Hormontherapie und zielgerichteten Therapien. Zusätzlich kommen bei Bedarf lokale Therapieinterventionen zum Einsatz wie Tumordestruktionen mittels elektrischem Strom oder hochprozentigem Alkohol und Stenteinlagen im Magen-Darm-Trakt sowie im Bereich von Gallenwegen und Pankreas. Auf symptomatische und supportive Behandlungsmaßnahmen wird unter palliativmedizinischen Gesichtspunkten großen Wert gelegt. Die Therapie von Tumorerkrankungen erfolgt in enger Kooperation mit den anderen Fachkliniken im Haus. Dazu finden wöchentliche Tumorkonferenzen statt mit Besprechung des weiteren Vorgehens. Die Klinik für Innere Medizin ist Teil des durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifizierten Darmzentrums am St. Franziskus-Hospital und Teil des Onkologischen Zentrums Köln Nord-West.

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Seniorenhaus Marienheim